Wer bin ich?  Die Fastenzeit lässt Antworten ahnen

Wer bin ich? Wortwörtlich stellt ein Mensch sich diese Frage wohl eher selten. Und doch bestimmt sie unser Leben und Streben mehr als wir denken. Denn von der Antwort auf diese Frage hängt unser Selbstwertgefühl ab, unser Selbstbild und damit unsere Zufriedenheit. Ich möchte doch sagen können: Es ist gut, wer und wie ich bin.

Wer bin ich also? Die Antwort suchen wir in der Regel in dem was wir tun, was wir haben, was andere über uns denken. Die Antwort heißt dann: Ich bin, was ich leiste und erreiche. Ich bin, was ich angesammelt habe. Ich bin, was andere über mich sagen. Oder anders formuliert: Was ich bin, ist mein Erfolg, meine Macht, mein Ansehen bei den Mitmenschen. Wenn das stimmt, bin ich wer.

Viele leben nach dieser Maxime, sie setzen alles dafür ein – und es macht sie krank. Denn das Leben verläuft ja anders – früher oder später. Scheitern statt Erfolg, finanzielle Verluste, Ablehnung oder Gleichgültigkeit bei den Mitmenschen, sie gehören genauso zum Leben. Spätestens an seinem Ende. Was bleibt dann von mir?

Unser Glaube sagt: Die Wahrheit ist eine andere. Wer du bist, hängt nicht von Erfolg, Macht und Ansehen ab. Gott sagt dir, wer du bist: Du bist meine geliebte Tochter. Du bist mein geliebter Sohn. Das gilt unabhängig vom Auf und Ab deines Lebens, das gilt im Gelingen wie im Scheitern. Du darfst dich freuen über deinen Erfolg, deinen Besitz, die Anerkennung der Mitmenschen.

Aber wer du bist, hängt nicht davon ab. Du bist geliebtes Kind Gottes. Deshalb kannst du auch Verluste ertragen, sogar das Sterben, wenn es soweit ist.

Erfolg, Macht und Ansehen, das sind die Versuchungen, denen sich Jesus in der Wüste stellen musste. Am Anfang der Fastenzeit hören wir davon. Eine lohnende Frage in dieser Zeit auch für uns:

Wovon mache ich mich im Letzten abhängig? Kann ich in dieser Fastenzeit ganz bewusst auf den nächsten Erfolg, ein Stück Wohlstand, eine Situation des Angesehen- Werdens verzichten? Mich zurücknehmen, um andere an den ersten Platz zu lassen? Weil ich, Gottes geliebtes Kind, das alles gar nicht so dringend brauche…? Eine gesegnete Fasten- und Osterzeit!

Ihr Pfr. Stefan Möhler

Neue Krabbelgruppe in St. Augustinus

Liebe Mamis, (auch Papis), seid herzlich gegrüßt! Ab sofort treffen wir uns immer

mittwochs von 14.00- ca. 15.30 Uhr

zur Krabbelgruppe im „Seniorenraum“ des Gemeindehauses;

Das ist der untere Eingang in der Roßbergstraße 6!

Seniorenfasching

Ein fröhlicher Nachmittag mit Frau Boja am Klavier gibt es am 5. März ab 14.30 Uhr im Gemeindesaal. Verkleidung ist erwünscht aber keine Pflicht!

KAB Gruppe Zollberg

Auch dieses Jahr verkauft die KAB wieder Osterkerzen Licht der Hoffnung für Uganda Ostafrika.  Mit dem Erlös der Osterkerzenaktion 2019 des KAB-Diözesanverbandes werden wieder Familien, die Waisen aus ihrer Gemeinde aufnehmen, Schulprojekte, Berufsausbildung und Land-wirtschaftsprojekte unterstützt. Im Namen all derer, de-nen Hilfe zu Teil werden wird, bedanken wir uns sehr herzlich.

Mit dem Kauf einer Osterkerze, die wir am Sonntag,  17 März 2019 nach dem Gottesdienst zum Kauf von 4,- € pro Stück anbieten, wollen wir wieder helfen.

Ihre Spende erreicht die Menschen vor Ort.

Herzlichen Dank!

Am 1. Januar 2019 war unser KAB-Freund Martin Rauscher 40 Jahre bei der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung. Wir gratulieren ihm zu seinem Jubiläum sehr herzlich und danken ihm für seine Treue zu unseren gemeinsamen Anliegen.

Karl Seibold

Kindersachen- und Spielzeugbazar – 16.03.2019

vom Kindergarten St. Augustinus, mit Getränke-, Kaffee- und Kuchenverkauf

Beginn 10:00 Uhr – bis 13:00 Uhr

Im kath. Gemeindesaal St. Augustinus, Roßbergstr. 6, 73734 Esslingen

TISCHRESERVIERUNG

0173 7519654 – Tischgebühr 9€, Aufbau ab 09:00 Uhr

Frühstück für Uganda am 24. März 2019

Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Frühstück zugunsten des Klinik-Projekts in Uganda. Sonntag, 24.03.2019 nach dem 9.00 Uhr Gottesdienst, also um etwa 10.00 Uhr, laden wir zum Frühstück für Uganda in den Gemeindesaal ein.

Wir werden wieder über die neuste Entwicklung in der Klinik berichten und freuen uns auf Eure/Ihre Spende, um die wir wie immer bitten. Bitte melden Sie sich wegen der Planung bis Mittwoch 20.03.2019 im Pfarrbüro oder direkt bei uns an.

Herzlichen Dank für die großzügigen Spenden beim letzten Frühstück im November 2018, bei dem 1.960,- € gespendet wurden. Wir freuen uns auf das Beisammensein bei einem gemütlichen Frühstück und freuen uns auf Sie/Euch!

Andrea, Klaus und Thomas Himmer

Frauenfrühstück

Das nächste Frauenfrühstück ist am 30. März 2019, 9.00 – 11.00 Uhr in Räumen unter der Christuskirche, der Eingang ist in der Neuffenstraße 18.

Bitte anmelden – über des evang. Pfarramt (Tel. 381241) – spätestens am 22.03. Nach Voranmeldung ist auch eine Kinderbetreuung möglich.

Es freut sich das ökum. Vorbereitungsteam aus der Christuskirche und von St. Augustinus!

Gesprächs-Angebote in St. Augustinus

Wenn Sie ein seelsorgliches Gespräch oder das Sakrament der Versöhnung empfangen möchten, dann können Sie sich gerne an Pfarrer Peter G. Marx, Telefon: 345 15 91 wenden.

Wenn Sie ein seelsorgliches Gespräch oder die Begleitung in Glaubensfragen wünschen, können Sie sich gerne an Gemeindereferentin Gabriele Fischer, Tel. 99 71 40-4 wenden.