Weihnachten 2020. Was können wir erwarten?

Ein paar Gedanken…

„Wäre Christus tausendmal in Bethlehem geboren, und nicht in dir: Du bliebest doch in alle Ewigkeit verloren.“  Das ist der Satz, der mir im Hinblick auf das Fest in diesem so besonderen Jahr in den Sinn kam. Er ist uralt. Er stammt vom schlesischen Dichter und Arzt Angelus Silesius, der Mitte des 17. Jahrhunderts gelebt hat.

Das Meiste von dem, was für uns die vorweihnachtliche Zeit jedes Jahr so besonders macht, entfällt in diesem Jahr. Erneut sind wir, wie im Frühjahr, auf uns selbst zurückgeworfen. Kontakte sind nur im engsten Familien- und Freundeskreis möglich. Ablenkung gibt es so gut wie keine. Was ist wesentlich? Was macht mein – unser Menschsein aus? Was stärkt mich? Was gibt mir ein anderes Bewusstsein?

„Wäre Christus tausendmal in Bethlehem geboren, und nicht in dir: Du bliebest doch in alle Ewigkeit verloren.“  Die Einstellung die hier zum Ausdruck kommt ist, die Menschwerdung Gottes wirkt sich auf mein/unser Leben aus sowie die Entscheidung, Gott kann sichtbar werden, in meinem/unserem Leben.

Die Einladung dieses Satzes für die Wochen vor Weihnachten lautet, lass den Gedanken zu, dass Gott in dir/in uns Mensch werden will! Das eigentliche Weihnachtswunder ereignete sich nicht nur damals in Bethlehem, sondern es ereignet sich in dir/in uns. Durch diese innere Geburt, gelange ich als Mensch zur Einheit mit Gott. Gott entfaltet sich in mir. Gott wirkt in mir und ich werde die bzw. der, wozu ich bestimmt bin. In dieser Gottesbeziehung finde ich zu mir. Und damit endet meine Verlorenheit.

Gabriele Fischer, Gemeindereferentin

Lebendiger Adventskalender 2020

Das Jahr 2020 hat viel Gewohntes verändert. Doch wir haben schätzen gelernt, wie wichtig und unersetzlich Gemeinschaft, Gemeinde und soziale Kontakte sind. Deswegen möchten wir Sie auch in diesem Jahr zum Lebendigen Adventskalender auf dem Zollberg einladen.

Allerdings werden sich dieses Jahr nur vier „Türchen“ an den Adventssonntagen „öffnen“. Diese finden immer abwechselnd vor den Kirchentüren von St. Augustinus und der Evangelischen Christuskirche Zollberg statt.

Aufgrund der aktuellen Lage ist es nicht möglich, den Lebendigen Adventskalender wie gewohnt durchzuführen, da für solche Zusammenkünfte Hygienekonzepte vorgeschrieben sind, die von privaten Gastgebern kaum eingehalten werden können.  Auch die Bewirtung mit Punsch bzw. Glühwein und Gebäck kann in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Wir bitten Sie aber, statt der gewohnten Punschtasse einen Mund-Nasen-Schutz (auch für Kinder ab Schulalter) und ein kleines Windlicht mit Kerze mitzubringen. Kinder können gerne mit ihren Laternen zu den Abenden kommen.

Wie in jedem Jahr möchten wir die Vorfreude auf Weihnachten wachsen lassen.

 

Der Adventskalender findet bei jedem Wetter statt:

Am ersten Advent 29.11.2020, 18:00 Uhr vor der Evangelischen Christuskirche Zollberg.

Am zweiten Advent 06.12.2020, 18:00 Uhr vor St. Augustinus.

Am dritten Advent 13.12.2020, 18:00 Uhr vor der Evangelischen Christuskirche Zollberg.

Am vierten Advent 20.12.2020, 18:00 Uhr vor St. Augustinus.

 

Haben Sie Fragen? Dann können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen:

Familie Spieth:  info@spieth-es.de

Familie Ruther: adventskalender-zollberg@arcor.de

 

Wir freuen uns auf die gemeinsamen Abende im Dezember mit Ihnen!

Ihre evangelische und katholische Kirchengemeinde auf dem Zollberg

 

Gerne können Sie sich bei Fragen auch schon vorab an uns wenden.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommerausklang und gute Gesundheit.

Das Organisationsteam sind

Familie Ruther + Familie Spieth

Veranstalter sind die Evang. und kath. Kirchengemeinden auf dem Zollberg

Gottesdienst feiern in St. Augustinus und in den anderen kath. Kirchen in Esslingen

Sie sind gesund, und haben keine Erkältungs-Symptome. Sie müssen sich nicht anmelden, nur rechtzeitig da sein, ihren Namen und ihre Telefon-Nummer angeben. Beim Ankommen, während des Gottesdienstes und beim Weggehen ist eine Maske zu tragen. Bitte desinfizieren Sie sich am Spender ihre Hände vor dem Betreten der Kirche und setzen Sie sich auf einen der ausgewiesenen Plätze. Es gibt keinen Gemeindegesang. Doch sie können die Kommunion wie gewohnt empfangen. Bitte die Maske tragen und auf Abstand zu den anderen Menschen achten.

Zu den Hygienevorschriften, mit denen wir einander in der Pandemiezeit vor Infektionen schützen, gehört auch die Vermeidung von Luftzirkulationen durch die Heizungen in unseren Kirchen. Unsere Kirchen werden beheizt. Doch die Mesnerinnen und Mesner müssen gemäß den Pandemievorschriften unserer Diözese Rottenburg- Stuttgart die Kirchenheizung 30 Minuten vor Gottesdienstbeginn wieder abstellen. Es geht dabei also nicht um schwäbische Sparsamkeit, sondern um den Schutz vor Ansteckung mit dem Corona- Virus.

Wir bitten daher alle Gottesdienstbesucher, mit entsprechend warmer Kleidung dem Frieren vorzubeugen und um ihr Verständnis für diese Maßnahme!

Gottesdienste in St. Augustinus im Advent mit besonderen Akzenten

Entsprechend der gegenwärtigen Zeit, wo wir mehr Zeit zu Hause verbringen, rücken wir alte Bräuche und deren Bedeutung für uns in den Mittelpunkt. Entdecken Sie mit uns, was diese Bräuche uns heute wieder sagen können:

Sonntag, 29. November, 1. Advent, Wortgottesfeier mit Kommunion

10:30 Uhr, zum Thema „Barbara“

 Sonntag, 06. Dezember, 2. Advent, Eucharistiefeier

9:00 Uhr, zum Thema „Nikolaus“

 Sonntag, 13. Dezember, 3. Advent, Wortgottesfeier mit Kommunion

10:30 Uhr, zum Thema „Lucia – die Lichtbringerin“

Sonntag, 20. Dezember, 4. Advent, Eucharistiefeier

9:00 Uhr, zum Thema „was uns die Krippenfiguren erzählen“

Rorate – der besondere Gottesdienst im Advent

Frühmorgens vor der Arbeit in der dunklen Kirche zusammenkommen, bei Kerzenschein miteinander Gottesdienst feiern – das ist Rorate.

Das gewohnte gemeinsame Frühstücken entfällt in diesem Jahr, deshalb ist der Beginn jetzt um 6:30 Uhr am 1./8./15./22. Dezember.

Übrigens: „Rorate“ heißt auf Deutsch „Tauet“, und es ist das erste Wort der biblischen Bitte: „Tauet, Himmel, den Gerechten, Wolken, regnet ihn herab“, mit dem das jüdische Volk in biblischer Zeit das Kommen des Messias, des göttlichen Erlösers, erflehte.

Bußfeier zur inneren Vorbereitung auf Weihnachten

Sonntag, 13. Dezember, 18:00 Uhr in St. Maria, Berkheim

Musikalische Akzente im Advent und an Weihnachten

Bei Drucklegung stand noch nicht fest, wer welchen Gottesdienst mitgestalten wird. Doch die SCHOLA und CANTAMUS, die beiden Kantorinnen Carola Hausmann und Annette Weber, sowie noch weitere Solisten, wie auch die beiden Organisten Karl Martin und Martin Rauscher werden die Gottesdienste musikalisch vielfältig gestalten.

Heilig Abend. 24. Dezember

Gottesdienste für Familien mit Kleinkindern und Schulkindern, 15:00 und 16:00 Uhr, auf dem Schulhof der Eichendorffschule, Eichendorffstraße 62 und vor der Christuskirche, Neuffenstraße 18  – barrierefreier Zugang von der Hohenstaufenstraße

Sie müssen sich nicht anmelden!

Menschen die miteinander in einem Haushalt leben oder in gerader Linie miteinander verwandt sind (Großeltern, Eltern, Kinder) können ohne Abstand miteinander stehen. Zu der nächsten Familie ist zu allen Seiten je 2m Abstand zu halten! Erwachsene und Kinder ab dem schulalter tragen eine Maske. Mit etwas Glück können wir dann wieder miteinander etwas singen. Auf jeden Fall werden wir die Weihnachtsgeschichte erleben und dabei die Kinder spontan miteinbeziehen. Nach dem Segen haben Sie alle die Möglichkeit das Friedenslicht aus Bethlehem mit nach Hause zu nehmen. Bitte bringen Sie dazu ein Windlicht oder eine Laterne mit einer Kerze mit.

Bitte beachten Sie:

Ökumenisch verbunden laden wir mit dem gleichen Programm, an zwei zentralen Orten auf dem Zollberg (siehe oben), je 2-mal Familien ein, sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen,

in Vorfreude auf eine rege Teilnahme und ein ganz besonderes Erlebnis grüßen Sie

das Krippenspielteam der Christuskirche und das von St. Augustinus

Gottesdienste zu Weihnachten

Für diese Gottesdienste müssen Sie sich in diesem Jahr anmelden.

Das Anmeldeverfahren läuft zentral in St. Paul. Das heißt ist der eine Gottesdienst der gewünschten Kirche bereits voll, kann Ihnen ein Gottesdienst in einer anderen Kirche angeboten werden. Sie können sich ab dem 07. Dezember anmelden unter Telefon: 0711-39 69 19 16

Es gibt keine Stehplätze! Sitzplätze in St. Augustinus gibt es für 28 Einzelpersonen oder bis zu 27 Paaren (bzw. 2 Personen aus einem Haushalt). Darüber hinaus gibt es 2x Plätze für Familien à 4 Personen, 2x Plätze für Familien à 5 Personen und 2x Plätze für Familien à 6 Personen (bzw. Personen aus einem Haushalt bzw. Personen die in gerader Linie miteinander verwandt sind).

 

Gottesdienste in St. Augustinus an Weihnachten und darüber hinaus:

Donnerstag, 24. Dezember, Hl. Abend

15:00 Uhr und 16:00 Uhr, „Krippenfeier“ auf dem Schulhof der Eichendorffschule mit Austeilung des Friedenslichts aus Bethlehem

22:00 Uhr, Christmette, Eucharistiefeier, Adveniat-Kollekte

Für diesen Gottesdienst bitte anmelden unter Telefon: 0711-39 69 19 16

 

Freitag, 25. Dezember, 1. Weihnachtsfeiertag

10:30 Uhr, Wortgottesfeier mit Kommunion,  Adveniat-Kollekte

Für diesen Gottesdienst bitte anmelden unter Telefon: 0711-39 69 19 16

18:00 Uhr, Vesper mit SCHOLA

Ohne Anmeldung!

 

Samstag, 26. Dezember, 2. Weihnachtsfeiertag, Hl. Stephanus

Kein Gottesdienst

 

Sonntag 27. Dezember, Fest der Hl. Familie

10:30 Uhr, Eucharistiefeier

 

Donnerstag, 31. Dezember, Silvester

17:00 Uhr, Ökum. Jahresschluss in St. Augustinus

Ausblick auf Veranstaltungen in der Advents- und Weihnachtszeit

Ein besinnlicher Nachmittag für Seniorinnen und Senioren

Mi 09. Dezember, 15:00 Uhr in der Kirche St. Augustinus, musikalisch gestaltet.

 

Willkommen auf dem Advents- und Weihnachtsweg.

Weihnachten unterwegs erleben und entdecken

Einen Weg mit Impulsen gestalten, das kennen einige noch vom Sommer. Da bisher Übliches nicht sein wird, haben sich die Seelsorge bei Menschen mit Behinderung, Religionslehrer aus dem Rohräckerschulzentrum, Vertreter aus der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde zusammengesetzt und weihnachtliche Impulse für unterwegs entwickelt:

Engelsflügel am Wegrand, sich in die Hirten einfühlen, eine Krippe fürs Kind weich herrichten…

Bei einem Spaziergang, bei der Christuskirche beginnend, über die Neuffenstraße bis zur Abzweigung Jugendfarm, dann einmal um die Gärtnerei Heubach und das Rohräckerschulzentrum herum und zurück bis zur Kirche St. Augustinus gibt es viel zu entdecken.  Der Weg ist ausgestaltet, die Texte in einfacher Sprache, mit kleinen Aktionen und Denkanstössen. Der Weg ist vom 14. Dezember bis zum 28. Dezember aufgebaut und mit Sternen gekennzeichnet. So kann uns die weihnachtliche Freude unterwegs begegnen.

Alle sind eingeladen, für sich eine passende Zeit zu finden.

Claudia Ebert/Jakob Fuchs/Tobias Haas

 

Eine besondere Einladung für die Weihnachtswoche vom 20.-27. Dezember

Eine Krippe aufzubauen ist ein schöner alter Brauch. Viele tun es. Und, es ist immer auch mehr, als nur eben ein paar Figuren aufzustellen. Stets ist es auch eine Form der Auseinandersetzung mit der weihnachtlichen Botschaft. Es ist ein Erinnern der biblischen Texte. Es ist eine Interpretierung des damaligen Geschehens und ereignet sich dadurch immer wieder neu.

Wir laden Einzelne, Paare, Familien am Sonntag 20.12. ein, nachmittags ab 14:00 Uhr (bis ca. 16:30 Uhr) in die Kirche St. Augustinus zu kommen, um dort ganz unterschiedliche Krippen aufzubauen. Wir haben in den letzten Wochen viele ganz unterschiedliche Krippen gesammelt. Wer noch eine erübrigen kann, und diese gerne aufbauen und zeigen möchte, möge sich bitte bei Gemeindereferentin Gabriele Fischer melden. Eine Idee ist auch, welche Familie kann sich vorstellen mit Playmobilfiguren oder Lego eine Krippe aufzubauen? Wer möchte es ausprobieren? Bitte melden!

Alle Krippen sollen während der Weihnachtswoche bis zum 27. Dezember stehen bleiben und können zu den Öffnungszeiten der Kirche bestaunt werden.

 

Die Krippenausstellung in der in der Kirche St. Augustinus lädt ein zum Betrachten und Meditieren. Täglich wird es in der Zeit von 16:00-17:00 Uhr weihnachtliche Musik und Texte geben, die darüber hinaus zum Verweilen einladen.

Aktion Dreikönigssingen 2021

Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit

Besonderer hervorgehoben werden dieses Mal die Aktivitäten des Kindermissionswerkes in der Ukraine. In der Ukraine wachsen viele Kinder und Jugendliche mit nur einem Elternteil oder ganz ohne Eltern auf. Die Eltern finden aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage nur im Ausland Arbeit. Sie sind dann Wochen oder oft Monate nicht bei ihren Kindern zuhause.

In den Zentren der Caritas werden diese Kinder betreut und psychologisch begleitet, um das Fehlen der Eltern etwas auszugleichen.

Sternsinger*innen bringen den Segen zum Neuen Jahr!

Eine durchaus ökumenische Aktion – Kinder aus beiden Gemeinden machen mit!

Wie und in welchem Umfang die Sternsingeraktion 2021 stattfinden kann ist derzeit noch offen. Nähere Informationen können Sie Ende Dezember den Schaukästen oder der Homepage entnehmen.

In aller Kürze

*Treffen des Kirchengemeinderats

Mi 08. Januar, 20:00 Uhr, Gemeindesaal St. Augustinus

 

*Ehrenamtsfest wird auf den Sommer verschoben

Traditionell haben wir alle ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen und ihre Partner*innen zu einem Dankeschön-Fest zu Beginn des neuen Jahres eingeladen. Aus Gründen, die sie alle nachvollziehen können, möchten wir das Fest in den Sommer und nach draußen verlegen.

 

*Ökumenische Kinder- und Jugendarbeit – „Kinder Asch 2021“

Die geplante Kinder- und Jugendfreizeit wird vom Februar auf den Juni verschoben, denn dann können wir alle CORONA-Auflagen viel besser umsetzen und im Freien ganz viel Spaß miteinander haben! Die geplante Familienfreizeit im Juni entfällt dafür. Also merkt Euch den 18.-20. Juni vor. Die Ausschreibung gibt es dann Anfang Mai, also noch vor den Pfingstferien!