Allerheiligen und Allerseelen

Wer in den Abendstunden des 1. und 2. November die letzten Ruhestätten seiner Angehörigen besucht, dem bietet sich mitunter ein beeindruckendes Bild. Denn an Allerseelen als auch schon an Allerheiligen werden die Friedhöfe von Hunderten von sogenannten „Seelenlichtern“ beleuchtet.

Warum?

Theologisch gesehen ist Allerheiligen das Fest „aller der in Christus vollendeten“ und wurde ursprünglich am ersten Sonntag nach Pfingsten gefeiert. Erst im 8. Jahrhundert verlegte Papst Gregor IV. Allerheiligen auf den 1. November. Allerseelen ist dagegen der Gedenktag für die Verstorbenen. Er wird am 2. November gefeiert, seitdem Abt Odilo von Cluny 998 dieses Datum zum Gedenktag ausgerufen hat – zunächst nur für die Verstorbenen der ihm unterstellten Klöster. Die Nähe zum Winter und die damit verbundene Symbolik haben dazu geführt, dass Allerheiligen und Allerseelen quasi zu einem Doppelfest verschmolzen sind. Dass Allerheiligen in den Augen Vieler immer mehr zum Toten-Gedenktag wird, liegt daran, dass Allerheiligen ein gesetzlicher Feiertag ist, Allerseelen hingegen nicht (mehr).

An Allerheiligen gilt das Gedenken aller Heiligen und Seligen, aller „besonderen Menschen“. Sie sollen den Gläubigen Vorbild sein und ihr Leben, Richtschnur. An diesem Tag ehrt die Kirche alle die, welche auch über das reguläre Heiligsprechungsverfahren heiliggesprochen wurden.

Der Allerseelentag (meist schon am Nachmittag des Allerheiligentages) ist dem Gebet und stillen Gedenken der Heimgegangenen gewidmet. Gebete und Erinnerung lassen uns den Menschen die uns vorangegangen sind, nahe sein. Dieser Tag zeigt auch sehr deutlich die Verbundenheit zwischen Himmel und Erde auf. Es schafft Verbindung und hält Bindungen aufrecht. Am Allerseelen können auch Armenspeisungen, Spenden, Lichterbräuche und Andachten dazu gehören. Der gemeinsame Nenner ist, dass Menschen für die Seelen der Verstorbenen beten und für sie gute Taten vollbringen.            Peter G. Marx, Pfarrer

Andacht zum Gräberbesuch auf dem Pliensaufriedhof

 

Donnerstag, 01. November 2018, 15.00 Uhr

 

Gedanken für alle Menschen die trauern: Stück für Stück

Ich wünsche dir,

dass du auf dem Weg durch die Trauer dein eigenes Zeitmaß findest.

Mag sein, dass du selbst ungeduldig bist,

weil dein Schritt immer noch schwer ist und deine Haltung gebeugt.

Mag sein, dass manche dich antreiben wollen,

weil sie deine Tränen nicht mehr ertragen.

Der Weg durch die Trauer ist weit.

Er lässt sich nicht abkürzen und nicht im Laufschritt bewältigen.

Doch Stück für Stück führt er zurück ins Leben.

Tina Willms

Gottesdienste in der Zeit vom 1. November – 2. Dezember 2018

Donnerstag, 01. November   Allerheiligen, (Mt 5,1-12a)

10.30 Uhr                               Eucharistiefeier

Freitag, 02. November           Allerseelen mit Totengedenken, (Joh 5, 24-29)

19.00 Uhr                               Eucharistiefeier, Kollekte für die Priesterausbildung

Sonntag, 04.November          (Mk 12,28b-34)

10.30 Uhr                               Eucharistiefeier

Sonntag, 11. November          St. Martin

10.30 Uhr                                 Wortgottesfeier für Familien

Sonntag, 18. November          Diaspora-Sonntag, (Mk 13, 24-32)

9.00 Uhr                                 Eucharistiefeier, Kollekte für das Bonifatiuswerk

Sonntag, 25. November          Vorstellung der Erstkommunionkinder

10.30 Uhr                               Familiengottesdienst, Kollekte für die Jugendarbeit,

es singt CANTAMUS

Sonntag, 02. Dezember          1. Advent, (Lk21,25-28.34-36)

10.30 Uhr                               Eucharistiefeier

 

Gottesdienste an Werktagen
Dienstag und Freitag (am 2.11. erst um 19.00 Uhr) feiern wir um 18.30 Uhr Eucharistie. Täglich findet um 18.00 Uhr ein Rosenkranzgebet für den Frieden statt. Der Rosenkranz für geistliche Berufe findet immer am 1. Freitag im Monat statt. (Frau Hopp)

Martinsfeier des Kindergartens

Am Donnerstag 8. November ehrt der Kindergarten den heiligen Martin. Die diesjährige  Martinsfeier soll in diesem Jahr in etwas anderer Weise stattfinden und beginnt nicht in der Kirche. Wenn Sie Interesse haben teilzunehmen und sich dem fröhlichen  Laternenumzug anschließen möchten, dann fragen Sie bitte im Kindergarten nach.

Herzliche Einladung zur Wort Gottes Feier

am 11. November um 10.30 Uhr

Mit allen Sinnen werden wir der Lebensgeschichte des Heiligen Martin nachspüren – das Hufgeklapper hören, die Kälte spüren, den wärmenden Mantel fühlen und die Melodie seines Wesens in uns aufnehmen: so lassen wir den Geist des Heiligen Martin in uns heute lebendig werden und nehmen etwas mit von seinem Mut und seiner Liebe das Leben zu teilen. Wir beginnen wieder im Kreis im hinteren Teil der Kirche mit dem Lieder singen und entzünden Lichter in der Feuerschale. Musikalisch begleiten uns Carola (Querflöte), Lara (Geige) und Michael (Gitarre). Und wir freuen uns auf das Flötenensemble „Suabile“ aus Kornwestheim unter der Leitung von Sabine Baumert.

Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir herzlich zu Begegnung und zum Kürbissuppe essen ein. Wir freuen uns auf Euer Kommen         Claudia Ebert und Gisela Knibbe

Kalenderblatt  November 2018

montags               15.30 Uhr   Seniorengymnastik im Gemeindesaal

16.30 Uhr   Hausfrauengymnastik im Gemeindesaal
19.45 Uhr   Tischtennis im Gemeindesaal
20.15 Uhr   Gymnastik Männer, Eichendorffschule

donnerstags          18.30 Uhr   Schola (in St. Augustinus)

19.30 Uhr   Kirchenchorprobe (in Berkheim)

freitags                 16.30 Uhr   Walk-Treff an der Christuskirche

Mi., 07.11.           14.30 Uhr   Nachtreffen Seniorenfreizeit

Fr., 09.11.            17.00 Uhr   Auftakt Erstkommunion in der Kirche

Mi., 14.11.            20.00 Uhr   KGR-Sitzung im Gemeindesaal

Di., 21.11.            12.30 Uhr   Einkehrtag der Senioren

Di., 27.11.            20.00 Uhr   Elternabend Erstkommunion

Ökumenische Bibelabende im Oktober und im November

Der Leitgedanke ist in diesem Jahr das Thema “Wasser”.

Der Zugang zu sauberem Wasser und sanitärer Versorgung ist seit 2010 universell als Menschenrecht anerkannt. Leider ist dieses Menschenrecht an vielen Orten der Erde nicht gewährleistet: durch Umweltverschmutzung, durch Trockenheit oder Überschwemmungen, durch mangelnde Infrastruktur oder auch durch den Einfluss von Konzernen auf die Wasser-wirtschaft.

Ganz unterschiedliche Aspekte des Wassers werden uns in den Abenden begegnen:

Mittwoch, 24. Oktober, 19.00 Uhr, Die Heilung des Syrers Naaman,

Dr. Brigitte Müller

Mittwoch, 07. November, 19.00 Uhr, Die Taufe Jesu,

Peter G. Marx

Mittwoch, 21. November, 19.00 Uhr, Am Brunnen des Lebendigen – Hagar,

Cornelia Krause

Alle Abende finden voraussichtlich im Seniorenraum im Gemeindehaus von St. Augustinus statt.

Bald ist wieder Krippenspiel-Zeit in St. Augustinus

Liebe Kinder, wir möchten, wie jedes Jahr, ein Krippenspiel einstudieren

und laden Euch alle herzlich ein zu unserem ersten Treffen:

Samstag, 10. November 2018 um 10.00 Uhr im Gemeindesaal St. Augustinus

Jede und jeder kann mitmachen, wenn Ihr Lust habt zu singen, Theater zu spielen

(mit oder ohne Text) oder mit einem Instrument mit zu spielen!

Alle Schul-Kinder, ob groß oder klein, können mitmachen!

Die Proben sind dann jeweils samstags von 10-11.30 Uhr.

Den genauen Probenplan bekommt Ihr beim ersten Treffen.

Die „Aufführung“ ist am Heiligen Abend, 24.12.18 um 16.00 Uhr.

Wer mitmachen möchte, aber am 10.11. nicht kommen kann, der melde sich bitte im Pfarrbüro St. Augustinus oder bei mir (Carola Hausmann Tel. 370 84 44), damit wir Euch einplanen können.

Ich freue mich schon auf Euch und unser gemeinsames Projekt, Carola Hausmann

Frühstück für Uganda im November

Es gibt wieder einen Frühstückstermin zugunsten des Klinik-Projekts in Uganda:

Sonntag 18. November, nach dem 9.00 Uhr Gottesdienst, also um etwa 10.00 Uhr laden wir zum Frühstück für Uganda in den Gemeindesaal St. Augustinus ein.

Es gibt wieder einige Neuigkeiten, einen neuen Trakt für Wöchnerinnen mit ihren Babys über die wir gerne berichten. Wir werden auch ein paar neue Bilder zeigen. Das Frühstück ist unsere Spende für das Projekt und hoffen auf Ihre Spende, um die wir wie immer bitten.

Bitte melden Sie sich wegen der Planung bis Mittwoch 14.11.2018 im Pfarrbüro oder direkt bei uns an. Wir freuen uns auf das Beisammensein bei einem gemütlichen Frühstück und freuen uns auf Sie/euch!                                       Andrea, Klaus und Thomas Himmer

Für die Senioren im November

Am Mittwoch, dem 21. November 2018 feiern wir unseren Einkehrtag. Gemeindereferentin Gabriele Fischer wird diesen Nachmittag gestalten. Für den Ablauf ist vorgesehen:
12.30 Uhr Mittagessen
15.00 Uhr Kaffee und Hefezopf
16.00 Uhr Abschlussgottesdienst  in der Kirche
Kostenbeiträge: Mittagessen und Kaffee 9,- €; nur Kaffee und Hefezopf 3,- €
Anmeldeschluss ist am 16. November im Pfarrbüro. Anmeldezettel liegen am Schriftenstand aus.